Christbaumsammelaktion

Am Samstag, den 8. Januar ‘22, findet die Christbaumsammlung der Evangelischen Jugend im Stadtgebiet Kulmbach statt.
Es wird darum gebeten, die vollständig abgeschmückten Bäume an diesem Tag bis spätestens 7.30 Uhr morgens, gut sichtbar, an der Straße abzustellen.
Ebenfalls am Samstag, den 08. Januar führen unsere Konfirmanden eine Haussammlung zugunsten der evangelischen Jugendarbeit im Dekanat durch. Sie klingeln auch dort, wo kein Baum herausgestellt wurde.
Sollten unsere Konfirmanden und Konfirmandinnen bei Ihnen nicht vorbeikommen (was nicht verwunderlich wäre bei der geringen Anzahl von Konfirmanden in diesem Jahr) und wollen Sie dennoch etwas für die Evangelische Jugendarbeit spenden, so können Sie Ihre Spende auch überweisen.

Hier ist die Bankverbindung:
Evangelische Jugend Kulmbach:
DE 86 7715 0000 0000 1558 12. –
Herzlichen Dank für Ihr wohlwollen-des Entgegenkommen und die Unterstützung der Evang. Jugendarbeit.

Veröffentlicht unter Gemeindeleben, Termine | Kommentare deaktiviert für Christbaumsammelaktion

Kanzeltauschsonntag

Am Sonntag, 23. Januar, ist es wieder soweit. Ihr Gemeindepfarrer, Pfarrer, H. Thamm wird in Neuenmarkt den Gottesdienst feiern.

Wer in der Auferstehungskirche auf der Kanzel stehen wird und mit Ihnen den Gottesdienst feiert, steht noch nicht fest. Lassen Sie sich überraschen.

Veröffentlicht unter Gemeindeleben, Gottesdienste | Kommentare deaktiviert für Kanzeltauschsonntag

Bibelabende Januar / Februar ‘22

Unter dem Gesamtthema:

Jesus: kein Sumo-Ringer – Keinen stößt er hinaus, hält uns Pfarrer Heinz Bogner in seiner lebendigen, ansprechenden, tiefgründigen und unnachahmlichen Art wieder vier Abende.

Jeweils donnerstags, 19 Uhr, in der Kirche:

27.01. Die Gebildeten unter seinen Verächtern lehnt Jesus nicht ab
03.02. Die Verachteten unter seinen Verehrern lässt Jesus an sich ran.
10.02. Die Getauften unter den Gleichgültigen lädt er ein
17.02. Reiche zockt er nicht ab.


Bitte vormerken!
Herzlich willkommen!

Veröffentlicht unter Gemeindeleben, Termine, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Bibelabende Januar / Februar ‘22

Erntedank 3.10.2021

Corona geschuldet gestalteten in diesem Jahr leider die Kinder des Kindergartens den Gottesdienst nicht mit. Aber wir feierten in einer liebevoll geschmückten Kirche unseren Erntedankgottesdienst.

Ein ganz herzlicher Dank gilt den „dienstbaren Geistern, die in stundenlanger Arbeit unsere Kirche so festlich arrangiert haben. Ein herzlicher Dank auch an die Spender der vielen Erntegaben.
Pfarrer Thamm betonte in seiner Erntedank-Predigt:

Gewiss: Geben bringt Segen.
Freilich: Nehmen ist seliger denn geben.
Heißt: Vor all unserem Geben dürfen und sollen wir aus der Fülle der Gaben Gottes Gnade und Vergebung, Trost und Gewissheit u.a.m. nehmen.
Denn: Gott ist der fröhlichste und absolut verschwenderische Geber aller guten Gaben ist.


An dieser Stelle überhaupt einmal ein Dank an unsere Mesner, Kirchenvorsteher, Organisten, …, die Sonntag für Sonntag maßgeblich zum Gelingen der Gottesdienste beitragen.

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Kommentare deaktiviert für Erntedank 3.10.2021

Silbernes Konfirmationsjubiläum

Endlich konnten wir am 10. Oktober, mit den Konfirmanden der Jahrgänge 1995 und 1996 das silberne Konfirma-tionsjubiläum (nach-)feiern. Der da-malige Konfirmator, Pfarrer Heinz Geyer, hielt die Festpredigt. Er erin-nerte die Silbernen Konfirmanden an das schwere Leben von Georg Neu-mark, der trotz allem erfahrenen per-sönlichen Leid dichtete:

„Wer nur den lieben Gott lässt walten und hoffet auf ihn allezeit, den wird er wunderbar erhalten in aller Not und Traurigkeit. Wer Gott, dem Aller-höchsten, traut, der hat auf keinen Sand gebaut.“ / „Sing, bet und geh auf Gottes Wegen, verricht das Deine nur getreu und trau des Him-mels reichem Segen, so wird er bei dir werden neu. Denn welcher seine Zuver-sicht auf Gott setzt, den verlässt er nicht (Evangelisches Ge-sangbuch 369, 1+7).


Vertrauen auf Gott und sein Wort hat eine große Beloh-nung. So wurde je-dem Jubilar / jeder Jubilarin noch einmal sein / ihr damaliger Konfirma-tionsspruch persönlich zugesprochen. Danach waren alle zum Tisch des Herrn, zum Hl. Abendmahl, eingela-den.
Musikalisch ausgestaltet wurde dieser Festgottesdienst von der ‚Sing and Pray Crew‘. Herzlichen Dank!

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Kommentare deaktiviert für Silbernes Konfirmationsjubiläum

Konfirmation 2021

Seit 1 ½ Jahren hängen ihre Bilder an der Pinnwand im Eingangsbereich unserer Kirche. Der traditionelle Konfirmationstermin, am Sonntag Palmarum vor Ostern, musste leider gecancelt werden. Nun aber haben wir uns mit den Eltern auf
das Wochenende 24. / 25. Juli festgelegt – komme, was wolle.

Veröffentlicht unter Gemeindeleben, Termine | Kommentare deaktiviert für Konfirmation 2021

Jubelkonfirmation

Das ist wahrlich, trotz Corona, ein Grund Gott von Herzen zu danken. Eine gute Gelegenheit ist die Feier zum Gedenken der
Konfirmation.
So laden wir jetzt definitiv die Jahrgänge 1970 und 1971 zur Goldenen Konfirmation auf Sonntag, den 11. Juli ein; die Jahrgänge 1960 und 1961 zur Diamantenen Konfirmation auf Sonntag, den 1. August.
Mit diesen ist auch der 1. Jahrgang unserer Eisernen Konfirmanden
(Jahrgang 1956) eingeladen. Näheres erfahren die Jubilare mit einem persönlichen Einladungsschreiben.

Veröffentlicht unter Gottesdienste, Termine | Kommentare deaktiviert für Jubelkonfirmation

Karfreitag – Ostern – Schnee von gestern?

Kalendarisch sind wir längst weiter. Seit Wochen sind diese Feiertage abgehakt. Hat uns nicht längst der „ver-rückte“ Alltag wieder? Mag sein!

Und doch: Karfreitag und Ostern, dazu der Gründonnerstag (auch wenn dieser kein offizieller Feiertag ist), haben für uns bleibende Lebens- ja Ewigkeitsrelevanz.

Gründonnerstag: Jesus setzt sich wie jedes Jahr zum Passahfest mit seinen Jüngern an den Tisch. Bis heute feiern die Juden an diesem Tag die große Rettungstat Gottes aus der Sklaverei in Ägypten. Aber unter dieser Feier schenkt Jesus den Seinen das Heilige Abendmahl. In, mit und unter Brot und Saft der Trauben sagt Jesus seine bleibende Gegenwart zu. Dort, wo wir im Vertrauen auf seine Gemeinschaft feiern, dort kommt er in unser Leben und Unmögliches kann möglich werden.

Am Karfreitag macht Jesus ernst mit seiner Liebe zu uns Menschen. So wichtig sind wir ihm, dass er mit seinem Kreuz gleichsam die Brücke  baut,  dieBrücke über alle Schuld hinweg, damit wir wieder heimkommen können ans Vaterherz Gottes. Jesu Versprechen gilt: Ich gebe mein Leben als Lösegeld für viele. Jesu Liebestat gilt allen. Aber sie wird nur dort Wirklichkeit, wo wir das, was Jesus für uns getan hat, dankbar für uns gelten lassen.

„Tetèlestai“, ist das letzte Wort Jesu am Kreuz. Das meint nicht: Es ist zu Ende! Sondern heißt: Es ist vollbracht! Die Brücke zwischen Gott und uns ist gebaut. Brief und Siegel bekommen die Jünger am Ostermorgen. Jesus liegt nicht mehr im Grab. Er ist auferstanden. Wer ihm vertraut, hat für sein Leben, in allen Lebenslagen und auch über dieses Leben hinaus auf festen Grund gebaut.

Gründonnerstag – Karfreitag – Ostern – Schnee von gestern? O Nein! Und noch einmal ‚Nein!‘ Mit Jesus, dem Sieger über Tod und Grab, beginnt das Leben erst richtig.

Ich wünsche Ihnen, liebes Gemeindeglied, segensreiche Erfahrungen mit dem Auferstandenen.

Ihr

Pfarrer Hermann Thamm

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Kommentare deaktiviert für Karfreitag – Ostern – Schnee von gestern?

Was ist diesmal in der Tüte?

Wenn sie diese Zeilen lesen, haben die Kinder im Alter von 2 – 9 (10) Jahren in unserer Gemeinde zum 3. Mal eine kleine Tüte mit einer biblischen Geschichte, Ausmalbildern, Basteleien, … und einer kleinen Süßigkeit erhalten.

Die Tage vorher gleicht unser Büro jeweils einem kleinen Warenlager mit Logistikzentrum. 53 Tüten sind jeweils zu befüllen für circa 75 (Geschwister-)Kinder.

Wir tun diese gern, um den Kleinen unserer Gemeinde zu zeigen: Ihr seid uns wichtig. Und: Ihr seid von uns nicht vergessen. Zugleich soll diese Aktion eine hoffentlich etwas entlastende Wertschätzung der Eltern sein. Danke für ihren fürsorglichen Umgang mit ihren Kindern in schwierigen Zeiten. – Danke auch allen fleißigen Helfern, die die gefüllten Tüten zu den Kindern bringen.

Veröffentlicht unter Gemeindeleben | Kommentare deaktiviert für Was ist diesmal in der Tüte?

Aus unserem Kindergarten

Liebe Gemeindeglieder der Auferstehungskirche,

während diese Zeilen entstehen, befindet sich unsere Einrichtung immer noch in der Notbetreuung. Unser Garten ist mittels Absperrband in verschiedene Abteilungen aufgeteilt, um Kontakte möglichst zu reduzieren. Wir bewundern täglich unsere Kinder, die trotz der pandemiebedingten Einschränkungen fröhlich und ausgeglichen ihren Kindergartentag bei uns erleben. Wir versuchen, den Kindern interessante Angebote zu machen, gehen auf Themenwünsche ein. Auch unser Kindergartenhund Dorle sorgt mit dafür, dass es immer etwas zu lachen gibt.

Das Jahr 2021 schreitet voran und wir haben mit allen Kindern, die das Notbetreuungsangebot nutzen, ein kleines Präsent für den Muttertag vorbereitet. Unsere Kleinsten im Mäusenest haben Saatbomben hergestellt und die Kindergartenkinder bunte und duftende Badesprudel-Kugeln, mit denen die Mütter ein wohltuendes und entspannendes Bad nehmen können.

Die Kinder waren voll dabei und haben das Rezept super umgesetzt.

Wir wünschen Ihnen allen von Herzen viel Gesundheit, Kraft und Zuversicht in dieser herausfordernden Zeit.

Ihr Kindergarten-Team der Auferstehungskirche

Veröffentlicht unter Kindergarten | Kommentare deaktiviert für Aus unserem Kindergarten